KGV-GR Logo

10.08.2020

Beendet die Kündigungsinitiative den bilateralen Weg?

Am Mittwoch, 26. August 2020, 18.00 Uhr findet im GKB-Auditorium Chur eine Veranstaltung zur Begrenzungsinitiative der SVP statt. Bundesrätin Karin Keller-Sutter geht u.a. der Frage nach, ob der bilaterale Weg bei Annahme der Initiative fortgeführt werden kann. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt, die per Livestream verfolgt werden kann (Details siehe Flyer). Mitglieder der organisierenden Verbände (BGV; HK und HSGR) sind zur Veranstaltung eingeladen, müssen sich aber vorgängig unter diesem Link registrieren.


03.07.2020

COVID-19: Ferienzeit - Quarantänezeit

Seit Aufhebung des Lockdowns haben sich viele Anpassungen ergeben. Wir haben daher das Factsheet neu überarbeitet (qui la versione italiana). Im Hinblick auf die Ferien- und Reisezeit sind wird auch näher auf das Thema Lohnfortzahlung bei Quarantäne eingegangen. Unter diesem Link findet sich u.a. die Online-Kontaktmeldestelle für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Schweiz zurückkehren. Diese müssen sich zwingend beim Kanton melden um eine Busse zu vermeiden. Wir wünschen allen schöne, erholsame Sommerwochen! Unsere Geschäftsstelle bleibt durchgehend geöffnet.


09.06.2020

COVID-19 im Gewerbe: Der Weg zurück

Der BGV ist aktiv – auch in der derzeitigen Phase der Lockerung. Er berief alle Sektionsverantwortlichen zusammen, um den Stimmungsbarometer zu messen und die Massnahmen eines allfällig zu erarbeitenden Konjunkturprogrammes gegenüber des Kantons zu besprechen. Die zahlreichen Voten aus den Branchen und Regionen fliessen nun in die konzeptionellen Arbeiten des Verbandes ein. Der Tenor zum Schluss lautet: «Die Selbstverantwortung wahrnehmen, die drückenden Gedanken aus der Krise über Bord werfen und den positiven Geist in die Zukunft mitnehmen. Es wird für viele schwierig. Aber es wird für die meisten lösbar.» Hier einige Bilder


04.06.2020

Weitgehende Lockerung

Ab dem 6. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend gelockert. Alle Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen können wieder durchgeführt werden und neu sind spontane Versammlungen von maximal 30 Personen erlaubt. Alle Freizeitbetriebe und touristischen Angebote können wieder öffnen. Die Hygiene- und Abstandsregeln müssen jedoch weiterhin eingehalten werden. Können die Distanzregeln nicht eingehalten werden, muss die Nachverfolgung von Personenkontakten sichergestellt sein, z. B. mit Präsenzlisten. Der Bundesrat hat zudem entschieden, die ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz auf den 19. Juni 2020 zu beenden.  Medienmitteilung

 


20.05.2020

Turbulente Zeiten für den Chef des KIGA kurz vor seiner Pension

Ende August dieses Jahres wird der Chef des Kantonalen Amts für Industrie, Gewerbe und Arbeit (KIGA) Paul «Pölla» Schwendener in Pension gehen. Jürg Michel hat mit Pölla Schwendener ein Rückblick gemacht. Dies hier ist die ausführliche Version. Im eben erschienen "Bündner Gewerbe" findet sich die Kurzversion.


24.04.2020

Schutzkonzepte bei Wiedereröffnung

Betriebe und Geschäfte, welche ab Montag, 27. April wiedereröffnet werden dürfen, müssen über ein Schutzkonzept verfügen. Ein Musterschutzkonzept (für Branchenorganisationen) sowie Standard-Schutzkonzepte (für Unternehmen) finden Sie hier.


23.04.2020

BGV-Marktplatz: "Vom Gwerb fürs Gwerb"

Die COVID-19-Zeit macht deutlich, wie wichtig Eigeninitiative ist. Viele Mitglieder sind an uns gelangt,weil sie ihr Angebot oder ihre Dienstleistung über unsere Kanäle an die rund 6000 Mitgliedbetriebe kommunizieren möchten. Der BGV bietet daher per sofort seinen Mitgliedbetrieben die Möglichkeit, ihr Angebot in unseren Marktplatz" einzutragen. Sie als BGV-Mitglied können ihr Angeobt mit Foto oder PDF unter diesem Link einfach hochladen. Ohne Kosten und ohne weitere Registrierungen.«Vom Gwerb fürs Gwerb» lautet unser Motto! Es geht darum, die lokale und regionale Wertschöpfung zu steigern. Es muss gelingen, Arbeitsplätze in allen Regionen des Kantons zu schaffen oder mindestens zu erhalten.


23.04.2020

Coronakrise: Langsamer Weg zurück in den Alltag

Die geltenden Corona-Massnahmen werden in Kürze gelockert. Ab 27. April, 11. Mai und 8. Juni 2020 erfolgen erste Etappen im Ausstieg aus dem «Lockdown». Der Zeitplan ist aber längst nicht für alle Branchen geregelt. Während einige Branchen aufatmen können, ist die Unsicherheit für andere weiterhin hoch, so in den für Graubünden wichtigen Branchen des Tourismus, der Gastronomie sowie im Detailhandel und Eventbereich. Das Tempo der Umsetzung hängt von der weiteren Entwicklung der Ansteckungen mit dem Coronavirus ab. Es gilt daher, die Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin einzuhalten. Die letzte Änderung seit 16.04.2020 betrifft Neuerungen bei Solidarbürgschaften des Kantons. Siehe angepasstes Factsheet in pink markiert. Ecco la versione italiana.


15.04.2020

Füreinander da sein in der Krise

Mit KLEINEN Gesten GROSSES bewirken! Egal in welcher Form oder in welchem Betrag: Der Bündner Gewerbeverband ruft alle auf, die zahlreichen tollen Initiativen von regionalen Gewerbebetrieben zu unterstützen. Ein Telefon beim Dorf-Metzger oder -Bäcker, der die Bestellung in den Briefkasten legt; eine Onlinebestellung beim Gärtner oder Floristen, der Blumen und Setzlinge für Haus und Garten auf Wunsch ebenfalls bis vor die Haustüre liefert; ein Geschenkgutschein vom Sportgeschäft, das noch so gerne nach der Wiedereröffnung sein Lagerbestand verkleinert oder ein symbolischer Gutschein vom Restaurant oder -Hotel, um sich jetzt schon "auf die Zeit danach" zu freuen etc. etc. Reduzieren wir alle unnötigen Online-Bestellungen bei neutralen Grosskonzernen auf das absolute Minimum und haben noch etwas Geduld.
Die lokalen Betriebe benötigen unsere Unterstützung mehr denn je!


30.03.2020

Coronavirus: Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 ein umfassendes Massnahmenpaket in der Höhe von insgesamt über 40 Milliarden Franken zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Ziel der auf verschiedene Zielgruppen ausgerichteten Massnahmen ist, Entlassungen zu vermeiden, die Beschäftigung zu erhalten, Löhne zu sichern und Selbständige aufzufangen. Die Massnahmen müssen schnell und zielgerecht wirken. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen in einem Factsheet zusammengefasst (wird laufend aktualisiert). Ecco la versione italiana.