KGV-GR Logo

Bündner-Innovationen an der Olma

Graubünden als Gastkanton an der Olma

Der Kanton Graubünden ist erstmals seit 2003 wieder Gastkanton an der OLMA in St. Gallen. Er wird sich vom 13. bis 23. Oktober 2022 an der grössten Schweizer Publikumsmesse als traditionsverbundener und moderner Arbeits-, Tourismus-, Bildungs- und Landwirtschaftskanton präsentieren. Die «OLMA» dauert elf Tage und zieht jährlich über 300'000 Besucherinnen und Besucher an. An der Sonderschau kann sich der Kanton präsentieren. Der Kanton möchte an dieser Ausstellung seine Stärken und seine Einzigartigkeit als Standort zum Leben, Arbeiten und Freizeit verbringen sowie als Landwirtschafts- und Kulturkanton zeigen. Graubünden präsentiert sich in der Sonderausstellung an der OLMA auf rund 900 m2 als vielseitiger Kanton auf faszinierende und überraschende Art. Bündner Tradition, Innovation und Kulinarik locken die Gäste in die Halle. Dabei sollen auch Betriebe aus dem gesamten Kanton ihre bekannten oder auch weniger bekannten Innovationen per Video zeigen.

In Zusammenarbeit mit dem Bündner Gewerbeverband können Betriebe im Kanton ein kurzes Video produzieren lassen, welches vor Ort gezeigt wird. Das Video können die Betriebe auch für eigene Kommunikationszwecke nutzen.

Bündner KMU zeigen ihre Innovationen an der Olma in St. Gallen

Um was geht es?

  • Wir möchten an der Olma verschiedene Innovationen aus Bündner Betrieben präsentieren. Die Präsentation erfolgt mit einem kurzen Video pro Betrieb. Die Videos werden vor Ort bei den Betrieben professionell gedreht und bearbeitet. Das Video ist in drei Szenen aufgebaut: Vorstellung Betrieb, Vorstellung Innovation, Vorstellung Inhaber/Person. Alle Videos sind gleich aufgebaut und mit Musik vertont.

Um einen ersten Eindruck zu ermitteln wurde ein Pilotvideo gedreht:

Wie hoch ist der Aufwand?

  • Der Aufwand für den Betrieb für die Dreharbeiten vor Ort beträgt ungefähr eine Stunde. Der Betrieb zahlt für ein professionelles Video zwischen CHF 625.- (Basic) und 940.- (Individuell) exkl. MWST. BGV-Mitglieder erhalten 20% Rabatt (BGV-Preise: 500.- bzw. 750.-). Bestehendes Videomaterial zu den Innovationen können die Betriebe zur Verfügung stellen.

Die Kosten sehen folgendermassen aus:

  • Basic BGV-Mitglied: 500 exkl. MWST
  • Basic Nicht-Mitglied 625.- exkl. MWST
  • Individual BGV-Mitglied: 750.- exkl. MWST
  • Individual Nicht-Mitglied 940.- exkl. MWST

Was bringt es dem Betrieb?

  • Der Betrieb kann sich an der Olma einem grossen Publikum präsentieren. Alle Videos werden an der Sonderschau für Graubünden auf einem grossen Bildschirm in einer Endlosschlaufe präsentiert. Darüber hinaus werden die Clips auf der Webseite des BGV und auf Social Media gezeigt. Der Betrieb erhält das vollständige Urheberrecht über das Video und kann es für eigene Marketingzwecke nutzen, so auch für die Bewerbung als attraktiven Arbeitgeber.

Was sind die Vorteile beim Angebot "Individuell"?

  • Das Video kann bei einem Aufpreis von 315.- (BGV-Mitglieder 250.-) in verschiedenen Formaten (gängige Formate für Soziale Medien) bezogen werden inkl. das Rohmaterial. Der Kunde erhält bei dieser Variante ebenfalls im Vorhinein eine Auswahl von Musikgenres für die passende Songwahl für das Video und kann sein eigenes Corporate Design einbringen (Farben, Schriften, Logo). Gerne offeriert der Produzent zusätzlich die Kosten für weitere Anpassungen und Wünsche.

Was ist eine Innovation?

  • Eine Innovation kann ein neues Produkt, eine neue Dienstleistung, ein neues Businessmodell, ein neuer Prozess oder eine neue Vermarktung sein. Innovativ können vom kleinen KMU bis zum internationalen Konzern sehr unterschiedliche Betriebe sein.

Bis wann muss ich mich entscheiden?

  • Je früher, desto besser für die Planung. Ihre Anmeldung muss bis am 15. August 2022 beim BGV eintreffen.

Wann finden die Dreharbeiten statt?

  • Die Dreharbeiten sind vom 15. August bis 15. September geplant.

Warum kann ich nicht mein eigenes Videos an der Olma präsentieren?

  • Für die Sonderschau müssen die Innovationsvideos den gleichen Aufbau und Format aufweisen. Bestehende Videos der Betriebe können als Rohmaterial bei Bedarf in die Innovationsvideos eingeschnitten werden.

Wer produziert die Videos?

  • Produziert werden die Videos von Marc Furrer. Er hat eine Berufslehre als Mediamatiker abgeschlossen und ist als freischaffender Fotograf und Filmer tätig. Eine Auswahl seiner Arbeit ist hier zu finden: marc-furrer.ch

Anmeldung und Kontakt

Koordiniert werden die Videos durch den BGV. Für die Anmeldung und für Fragen steht Ihnen Sonja Gartmann zur Verfügung: gartmann@kgv-gr.ch, 081 257 03 23