KGV-GR Logo

News Archiv


Die Gebäudetechnik im Fokus der Energiewende

02.12.2021

Öl- und Gasheizkessel sind bereits fast schon Geschichte. Pelletskessel, Wärmepumpen, moderne Holzheizungen, und Fernwärme sind auf dem Vormarsch. Durch die Minergiebauweise werden in vielen Gebäuden Klima- und Lüftungs- anlagen verbaut. Smarthome macht auch vor den Sanitärinstallationen keinen Halt. Die Gebäudetechnikbranche ist im Wandel und hat eine vielversprechen- de Zukunft vor sich.

Weiterlesen …


Bündner Gewerbe Dezember 2021

01.12.2021

Eindrücke von der Berufsausstellung FIUTSCHER, von der Delegiertenversammlung in Vicosoprano und den neu gewählten Ehrenmitgliedern oder einen vertieften Einblick über das Erfolgsprojekt "100% Valposchiavo", das den Innovationspreis gewonnen hat - dies und viele weitere Einblicke in Branchen und Betriebe lesen Sie in der vierten Ausgabe des "Bündner Gewerbe" 2021.

Zum Wirtschaftsmagazin für das Bündner Gewerbe.


Vernehmlassung zur familienergänzenden Kinderbetreuung

25.11.2021

Die Dachorganisationen der Wirtschaft Graubünden (DWGR) unterstützen die Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und im Zuge der besseren Ausschöpfung des vorhandenen Arbeitskräftepotenzials liegt eine bessere Vereinbarkeit im Interesse der Wirtschaft. Das neue kostenneutrale Finanzierungsmodell wird befürwortet. Da die Bedürfnisse im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung je nach Region, Branche, Betrieb und Arbeitnehmer/in sehr unterschiedlich sind, sollten künftig die Betriebsbewilligungen sowie die Finanzierung eine möglichst grosse Flexibilität in der Ausgestaltung der Angebote zulassen. Gerade in den Randregionen ist für eine Kostensenkung und eine Ausweitung der Kinderbetreuungsangebote daher eine zielgerichtete Deregulierung notwendig. Eine solche wird in der vorliegenden Totalrevision jedoch nicht angegangen. Auch Unternehmen sollten Betreuungsplätze ohne grosse bürokratische Hindernisse schaffen können. Um den Wettbewerb zwischen privaten und öffentlichen Leistungserbringern in diesem Bereich nicht zu unterbinden soll das Kriterium der gemeinnützigen Basis ersatzlos gestrichen werden und die Wahl der Gesellschaftsform den Leistungserbringern überlassen werden.

Zur Vernehmlassungsantwort der DWGR.


Erfolgreiche FIUTSCHER 2021

22.11.2021

An der Berufsausstellung FIUTSCHER, welche vom 17. bis am 21. November in der Stadthalle in Chur stattfand, erlebten rund 11'000 Besucherinnen und Besucher an 80 Ständen die Bündner Berufswelt. Die Schülerinnen und Schüler, Jugendliche und Erwachsene nutzten die Gelegenheit, sich über das grosse Angebot an Aus- und Weiterbildungen im Kanton zu informieren. Auch bei der sechsten Ausgabe von FIUTSCHER stand das «Anpacken» der Berufe im Vordergrund. Fünf Tage lang konnten an FIUTSCHER mehr als 140 Grundbildungen und 250 Weiterbildungsangebote erkundet werden. Von Mittwoch bis Freitag haben 117 Schulklassen mit insgesamt 3700 neugierigen Schülerinnen und Schüler der Bündner Oberstufen aus dem gesamten Kanton die Berufsmesse besucht.

Zur Medienmitteilung


FIUTSCHER 2021 – Berufe und Weiterbildungen live erleben

12.11.2021

Am Mittwoch, 17. November um 8 Uhr öffnet FIUTSCHER zum sechsten Mal das Tor. An rund 80 Stän-den können sich Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen, Ausbildner und Weiterbildungsinteressierte über das breite Aus- und Weiterbildungsangebot im Kanton informieren. Über 140 Berufe und 200 Weiter-bildungen werden in der Stadthalle Chur präsentiert. Die Bündner Berufsausstellung dauert bis Sonn-tag, 21. November.

Zur Medienmitteilung


KMU-Frauentagung 2021

03.11.2021

Die diesjährige KMU-Frauentagung, welche am Freitag, 29. Oktober in Malans stattfand, war ein einmaliges Erlebnis. Endlich durften sich rund 70 KMU-Frauen wieder treffen und sich austauschen. Dabei haben sie spannende Einblicke in die Bündner Welt der Mode von Outdoor-, Hochzeits- bis Holzkleider erhalten.

Zur Medienmitteilung und zur Bildergalerie


Parolenfassung Abstimmungen und Wahlen Leitender Ausschuss

22.10.2021

An der ersten Sitzung des neu zusammengesetzten Kantonalvorstands des Bündner Gewerbeverbands (BGV) wurden Heidi Jörimann und Simon Schwegler im Leitenden Ausschuss gewählt. Dieser wiederum hat den Unternehmer und Grossrat Jan Koch zum Vizepräsidenten ernannt. Weiter hat der Kantonalvorstand das Thema Green Deal behandelt und die Parolen zur Abstimmung vom 28. November gefasst. Er empfiehlt ein Ja zur Revision des Covid-19-Gesetzes und ein Nein zur Pflegeinitiative.

Zur Medienmitteilung


Vernehmlassung zur Revision des Gesetzes über den öffentlichen Verkehr im Kanton Graubünden (GöV)

11.10.2021

Die Dachorganisationen der Wirtschaft Graubünden (DOWG) unterstützen grundsätzlich die Totalrevision des GöV. In ihrer Stellungnahme schlagen sie unterschiedliche Verbesserungen vor. Es darf keine einseitige Verlagerung des MIV zum ÖV geben. Im Vordergrund der kantonalen Mobilitätspolitik muss eine zweckmässige Kombination zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern und den Verkehrsmitteln stehen. Dabei dürfen Güter- und Gewerbeverkehr nicht vernachlässigt werden. Im Zentrum der Förderung und Finanzierung des ÖV muss der volkswirtschaftliche Nutzen und die Wirtschaftlichkeit der Angebote stehen. Im Vordergrund der «kantonalen Mobilitätspolitik» muss die Gewährleistung von guten Rahmenbedingungen durch den Kanton für eine zweckmässige Mobilität für die nachhaltige Entwicklung (ökologisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich) des gesamten Kantons stehen. Damit wird eine sinnvolle Kombination von ÖV und MIV an Bedeutung gewinnen.

Zur Vernehmlassungsantwort der Dachorganisationen Wirtschaft Graubünden.


Zertifikate aus Betriebstestungen

08.10.2021

Personen, die an den Betriebstestungen teilnehmen, können ab Dienstag, 12. Oktober 2021 ein Testzertifikat beantragen. Das Testzertifikat wird nach der Auswertung im Labor mit einem Downloadlink via SMS oder Mail zugestellt und ist 72 Stunden (ab Erfassung der Probe) gültig. Die Beantragung erfolgt bei der Erfassung einer neuen Testprobe über die bestehende Plattform easytesting.ch. Die Testzertifikate sind vorerst bis 30. November 2021 kostenlos. Weitere Informationen.


Positionspapier Aktionsplan "Green Deal für Graubünden"

27.09.2021

Mit dem Energiegesetz verfügt der Kanton bereits über griffige Klimaschutzmassnahmen. Beim Bündner Green Deal sollte daher ein zukunftsgerichtetes Wirtschaftsprogramm im Fokus stehen. Beim Green Deal soll es nicht nur um Klimaschutz gehen, sondern um neue Technologien und Prozesse, welche die natürlichen Ressourcen weniger belasten und die nachhaltige Wirtschaft von morgen begünstigen. Graubünden hat hier viel Potenzial.

Zum Positionspapier der Dachorganisationen Wirtschaft Graubünden.