KGV-GR Logo

Das Thema und die Referenten der KMU-Frauentagung 2021

Regionale Lieferketten und nachhaltige Produktion haben in der Corona-Zeit noch stärker an Bedeutung gewonnen. Teilweise waren wir gezwungen regionale Produkte zu kaufen, beim Bauer nebenan oder im Dorfladen. Nicht wenige haben feststellen können, wie wertvoll es ist, Produkte regional einzukaufen und dabei den Produzenten und die Entstehung der Produkte kennenzulernen. In den letzten Jahren sind interessante Unternehmen im Mode- und Textilgewerbe in Graubünden entstanden, die ganz auf Nachhaltigkeit und Regionalität setzen.

Nachhaltig und fair produzierte Mode besteht seit einiger Zeit nicht nur aus einem unifarbigen Bio-Baumwoll-T-Shirt. Nein, nachhaltig produzierte Kleidung ist längst chic und trendig – googlen Sie mal „nachhaltige Mode“! Es werden vermehrt hochwertige Kleider wieder in Europa und in der Schweiz produziert. Neben der Fast-Fashion-Industrie entstehen mehr und mehr KMU’s, welche auf eine hochwertige und nachhaltige Produktion setzen.

Yuli

yuli ist ein junges Brautmode-Label aus den Bergen. Inspiration findet die junge Designerin der Beständigkeit, Schlichtheit und Stärke der Berge und dem traditionellen Bündner Kulturgut, dem Kreuzstich. Die nachhaltigen Brautkleider werden fair und lokal in Graubünden massgeschneidert.

yuli wurde als eine der drei Finalisten des Jungunternehmerforums Graubünden 2020 ausgewählt und gewann den zweiten Preis.

Anna Laura Klucker, Geschäftsführerin

Tessanda

Es klappert, es kracht und knarrt in der Handweberei Tessanda in Sta. Maria. Die lauten Klänge geben den Rhythmus der Handarbeit an den Webstühlen an.

Heute genauso wie vor über 90 Jahren. Eindrücke des Handwebens, die unter die Haut gehen. Bei der Tessanda weben noch heute ausgebildete oder sorgfältig angelernte Weberinnen nach alter Tradition hochwertige Textilien gänzlich von Hand. Sie üben mit viel Herzblut, Sachkenntnis und Präzision ihre Arbeiten aus.Die Webstühle sind teilweise über 100 Jahre alt – sie tragen alle einen Namen: Il Grond, Mammut, Ornamaint etc.

Die Handweberei Tessanda ist ein traditioneller Handwerksbetrieb, der 1928 in Sta. Maria Val Müstair gegründet wurde.

Maya Repele, Präsidentin des Stiftungsrats a.i., Geschäftsleiterin

ROTAUF

ROTAUF stellt hochwertige Outdoorbekleidung, vom Entwurf bis zum fertigen Produkt in der Schweiz her -aus Materialien, die weder der Umwelt noch dem Träger schaden

RADIKAL SWISS MADE
ROTAUF rechnet und handelt anders. Sie investieren in Funktionalität, Nachhaltigkeit und heimische Produktion - auf teures Marketing und Zwischenhandel verzichten sie. Davon profitieren alle: Die Produzenten, die Umwelt und der Kunde.

 

Peter Hollenstein, Geschäftsführer

Muntagnard

Die Firma MUNTAGNARD (Romanisch für «Bergler») wurde 2018 in Graubünden von den zwei Freunden Dario Pirovino und Dario Grünenfelder gegründet.

Ihr Ziel ist und war es von Anfang an, Wirtschaft und Nachhaltigkeit zu vereinen. Nach zahlreichen Expertengesprächen und Messebesuchen wurde die Passion für die Industrie immer grösser, die Herausforderung anzunehmen und selbst einmal ein holistisch durchdachtes Kleidungsstück nach höchsten Nachhaltigkeitskriterien zu produzieren. Die Idee zu MUNTAGNARD war geboren.

 

Dario Grünenfelder, Co-Founder