StartPeak – Grüner Aufschwung: Der Green Deal für Graubünden und die Erfolgsgeschichte von Climeworks

Zurück zur Übersicht

 

Am Dienstag, 11. Juni, findet um 17 Uhr im Technopark in Landquart der StartPea-Event "Grüner Aufschwung: Der Green Deal für Graubünden und die Erfolgsgeschichte von Climeworks" statt.

Der Anlass dürfte nicht nur für regionale Startups, Inkind-Partner, in der Startup-Szene tätige Personen und für Gründungsinteressierte von Interesse sein. Er werden verschiedene Projekte, die aus dem Aktionsplan «Green Deal für Graubünden» erwachsen können, präsentiert. Weiter werden Inputs zum Greentech Netzwerk Graubünden, Zielsetzungen der Wirtschaft in der Region sowie Details zur Erfolgsgeschichte dreier Startups vorgestellt. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde mit einigen der Referierenden statt. Den Abschluss macht ein Apéro, bei dem die Gelegenheit besteht, persönliche Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Der StartPea-Event wird präsentiert von:

  • Amt für Natur und Umwelt
  • Climeworks: Direct Air Capture-Technologie
  • REECH: photovoltaische Energiesysteme für alpine Regionen
  • DEUTELIO: Kernfusionsenergie durch magnetischen Einschluss von Plasma mit der Polomac-Konfiguration
  • Dachorganisationen der Wirtschaft: «Green-Tech Kompetenznetzwerk Graubünden»
  • Bündner Gewerbeverband

Die Referentin und Referenten:

  • Georg Thomann, Co-Abteilungsleiter beim Amt für Umwelt und Natur Graubünden
  • Jan Koch, Vizepräsident des Bündner Gewerbeverbandes.
  • Andreas Hügli, Geschäftsführender Partner bei REECH AG
  • Filippo Elio, Gründer von DEUTELIO
  • Peter Freudenstein, Climate Policy Manager bei climeworks
  • Brigitte Küng, Projektleiterin Green-Tech Kompetenznetzwerk Graubünden

Zur Anmeldung: https://www.technopark-graubuenden.ch/anmeldung-startpeak-green-deal-graubuenden-11-06-2024/

 

 

zurück zur Übersicht